Wohngemeinschaft Rostocker Mädchenhaus

Das Rostocker Mädchenhaus ist eine stationäre Jugendhilfeeinrichtung lt. SGB VIII (§§27, 34, 35a) für Mädchen und weibliche junge Volljährige mit intensiver Einzelbetreuung und einem störungsspezifischen sozialpädagogisch-therapeutischen Diagnose- und Betreuungsmilieu.
Das Angebot richtet sich vorwiegend an Mädchen und weibliche junge Volljährige im Alter von 11-21 Jahren mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungs- bzw. Persönlichkeitsstörungen, sexuell mißbrauchte Mädchen, Mädchen mit Suchttendenzen, Eßstörungen, selbstverletzendem Verhalten, Störungen der Impulskontrolle.

Weitere Leistung ist die Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Ausländerinnen als vorläufige und endgültige Inobhutnahme und H.z.E.

Das Mädchenhaus befindet sich in der Rostocker Südstadt in der E.-Haeckel-Straße und hier in einem Teil des zweistöckigen Gebäudekomplexes des „Beginenhofes“. Hier können bis zu 8 Mädchen und junge Frauen in Einzelzimmern wohnen. Es gibt eine Wohnküche, Sanitärräume und Freizeitmöglichkeiten, und es besteht eine gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz. Dem Mädchenhaus stehen ca. 200 qm Grünfläche zur Nutzung zur Verfügung.

E-Mail: maedchenhaus@remove-this.huette-ev-rostock.de
Tel. 0381/4000571